31. März 2020
No Comments
Like

Die Ilovemysmile Morning Routine

Die Ilovemysmile Morning Routine. Warum braucht man eine Morning Routine? Und was ist das überhaupt? Eine Morning Routine ist praktisch ein Ritual, das man jeden Morgen durchführt. Vielen Leuten tut es gut. Man startet jeden Morgen gleich. Es kann hilfreich sein, Gewohnheiten beizubehalten. Natürlich hilft es auch neue Gewohnheiten einzuführen. Viele haben Meditationen, bestimmte Nahrungsgewohnheiten, Beautyhabits und natürlich auch eine Zahnpflege Morning Routine. Eine Morningroutine ist also ein fast schon automatischer Ablauf der Dinge, die man jeden Morgen macht. Man startet damit, bevor der Arbeitsalltag beginnt. Vielen Leuten macht das Spass und hilft Ihnen auch aus dem Bett zu kommen. Gerade in der Corona Zeit, sollte man sich eine Morgenroutine zu legen.

Wie kann so eine Morgenroutine aussehen, die gut für deinen Körper und deine Zähne ist. Am Morgen benötigt der Körper viel Wasser. Deshalb trinken wir immer zuerst ein grosses Glas warmes Wasser mit Ingwer. Ingwer wird neben positiven Wirkungen gegen Entzündungen auch eine karzinogene und entzündungshemmende Wirkung nachgesagt. Schälen Sie den Ingwer nicht, denn die Schale enthält die meisten Wirkstoffe. Trinkt den Gingertee gerne im Bett und werdet langsam wach. Vielleicht wollt ihr auch eure Handynachrichten checken. Ihr könnt auch Zitrone, aber Vorsicht nicht soviel, sonst kann es zu Zahnabrasionen kommen, und Honig hinzufügen. Kaffee ist wegen der Verfärbungen nicht so gut für eure Zähne.

Danach kommt das Wichtigste für uns Zahnärzte. https://ilovemysmile.de/arztsuche/. Zähneputzen. Wir benutzen eine elektrische Zahnbürste. Am liebsten sind uns Ultraschallzahnbürsten. Bitte putzt nicht nur eure Zähne, sondern massiert auch euer Zahnfleisch und reinigt den Gaumen und die Zunge. Auch dort sind Bakterien, die sich über die Nacht angesammelt haben. Für die Zunge gibt es sogenannte Zungenschaber, ihr könnt aber auch mal einen Teelöffel benutzen. https://www.youtube.com/watch?v=8aelgMm81PQ. Dann werdet ihr sehen, wieviel auf eurer Zunge drauf ist. Danach benutzt ihr Zahnseide, geht vorsichtig zwischen alle Zähne. Als letztes kommt noch die Mundspülung. Danach sind wir startklar.

Wer noch etwas zusätzlich ausprobieren möchte. Versucht mal das Ölziehen. Das Öl entzieht der Mundschleimhaut Giftstoffe. Dafür nimmt man 1 Teelöffel Kokosöl oder Ghee in den Mund und bewegt es circa 5 Minuten durch den Mundraum. Zieht und saugt es auch durch die Zahnzwischenräume. Nach den 5 Minuten spuckt ihr das Öl in die Toilette aus. Befürworter der Methode sehen im Ölziehen einen Weg, Viren und Bakterien im Mundraum zu bekämpfen. Danach mit warmen Wasser ausspülen. https://blog.lavita.de/oelziehen/

Teile den Artikel:

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.