12. Juli 2020
Like

Risikofrei zu geraden Zähnen

Frau mit Invisalign

Risikofrei zu geraden Zähnen

Bei Ihren Fachzahnarzt für Kieferorthopädie kommen Sie zu ihrem neuen Lächeln.

Doch welche Risiken gibt es bei Zahnkorrekturen? Kann man Sie einfach im Internet bestellen oder geht man zu einem Kieferorthopäden, dem Arzt für Zahnkorrekturen?

ilovemysmile gibt es nur bei Kieferorthopäden. Um Kieferorthopäde zu werden, braucht man viele Spezialkenntnisse. Man studiert zuerst Zahnmedizin und macht danach noch eine 3 bis 4 jährige Ausbildung zum Kieferorthopäden. Ein Kieferorthopäde hat umfangreiche Kenntnisse im Bereich der Zähne, aber auch des Kiefers und der Auswirkungen des Bisses auf den ganzen Körper. Er kennt sich gut mit CMD (Kraniomandibulären Dysfunktionen) https://de.wikipedia.org/wiki/Kraniomandibul%C3%A4re_Dysfunktion und der Verschiebung von Zähnen aus und bringt Sie zum Superlächeln.

Als Arzt hat man aber auch eine ärztliche Verantwortung. Das heisst man achtet darauf, dass die Zähne des Patienten so gestellt werden, das bestimmte Dinge beachtet werden. Die Zähne dürfen nicht locker werden. Es muss überprüft werden, das genug Knochen für eine Behandlung vorhanden ist. Kiefergelenksknacken oder Entzündungen werden vor der Behandlung diagnostiziert und behandelt. Der Arzt weiss genau, wo die Grenzen des Knochens sind und wird Zähne innerhalb dieser Grenzen bewegen. Zudem berücksichtigt er die Wünsche seines Patienten individuell. Wie soll ein Zahntechniker, der den Patienten nie gesehen hat, wissen wie er in Bewegung lacht?

Doch was macht ein Lächeln aus?

Menschen haben ein gutes Gespür dafür, ob ein Lächeln echt oder unecht ist. Forscher haben untersucht, was ein Lächeln authentisch und angenehm macht und was man lieber lassen sollte.

Die Höhe und Breite des Lächelns und die Zähne müssen stimmig zueinander sein. Sonst wirkt das Lächeln schnell gruselig oder hässlich. Ein halbbreites, halbhohes Lächeln mit etwas sichtbaren Zähnen kommt am besten an. Zuviel Zahnfleisch sollte man nicht sehen. Ein Kieferorthopäde https://ilovemysmile.de/arztsuche/ kann sowohl die Breite, als auch die Höhe und die Sichtbarkeit der Zähne verändern.

Er weiß genau, wie weit man mit einer Zahnspange kommen kann und wann man zusätzliche Methoden, wie Veneers, Gingivatransplantationen oder Dysgnathieops heranziehen muss.

Mehr zum Thema:

https://ilovemysmile.de/mein-markenzeichen-gerade-zaehne/

https://ilovemysmile.de/ich-will-endlich-gerade-zaehne/

https://ilovemysmile.de/unsere-expertin-erklaert-die-besten-methoden-fuer-gerade-zaehne/

Teile den Artikel:

Ähnliche Artikel