5. Januar 2021
Like

Ein Grund zum Lächeln: Tipps für schöne Zähne

Ein schönes Lächeln öffnet dir so manche Tür. Ein Weg zu schönen Zähnen sind natürlich Korrekturmaßnahmen wie Zahnschienen. Aber wie bekommst du dazu ein strahlend weißes Lächeln? Prophylaxe hilft – auch wenn sie meistens extra kostet.

Wir verraten, was du über Zahngesundheit wissen musst und wie einfach du deine Zähne (und deine Geldbörse) mit einer Zahnzusatzversicherung schützen kannst.

Kleiner Guide zur Mundhygiene

Das A und O für ein schönes Lächeln ist deine Zahngesundheit. Hier sechs einfache Tipps, wie deine Zähne gesund bleiben.

1. Zähneputzen, Zähneputzen, Zähneputzen:
Dass Zähneputzen wichtig für die Zahngesundheit ist, sollte für niemanden ein Geheimnis sein. Aber macht ihr es auch richtig? Am besten mit einer elektrischen Zahnbürste 2x am Tag für drei Minuten putzen.

2. Zahnseide benutzen:
Erinnere dich jeden Tag daran, Zahnseide zu benutzen. Denn mit deiner Zahnbürste kommst du nicht in die Zahnzwischenräume, wo sich dann Bakterien breit machen können. Statt Zahnseide funktionieren auch Interdentalbürsten.

3. Fluorid verwenden:
Fluorid ist DAS Spurenelement für deinen Zahnschmelz. Bei der Wahl deiner Zahnpasta also auf diesen Inhaltsstoff achten. Auch bei deiner Ernährung: Etwa 3 mg sollte jeder Erwachsene davon täglich zu sich nehmen.

4. Viel trinken:
Du solltest 2-3 Liter Wasser täglich trinken, um so die Säuren im Speichel zu reduzieren. Diese können – genau wie saure Lebensmittel – deinen Zahnschmelz angreifen.

5. Zucker reduzieren:
Auch wenn es besonders den Naschkatzen unter euch schwerfällt. Tausche die Tafel Schokolade lieber gegen einen vitaminreichen Apfel. Obst und Gemüse erhalten deine Zahngesundheit.

6. Zum Zahnarzt gehen:
Auch wenn es nicht gerade die Lieblingsbeschäftigung vieler Menschen ist, aber der Kontrolltermin beim Zahnarzt ist wichtig für dein schönes Lächeln. Du solltest ihn zweimal im Jahr wahrnehmen.

7. Professionelle Zahnreinigung (PZR):

Aber auch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung gehört zur Mundhygiene und einem schönen Lachen.

In den Genuss, dass diese Behandlung von deiner Krankenversicherung übernommen wird, kommst du allerdings nur als Privatpatient. Denn die gesetzliche Krankenkasse unterstützt nur „funktionale“ Zahnbehandlungen. Deshalb ist es sinnvoll eine private Zahnzusatzversicherung abzuschließen, um nicht auf den Kosten der professionellen Zahnreinigung sitzen zu bleiben. Die Kosten dafür liegen zwischen 35 und 120 Euro, üblicherweise zahlst du im Schnitt 80 bis 100 Euro.

Wie die PZR abläuft und warum sie sinnvoll für schöne Zähne ist

Nach der zahnmedizinischen Untersuchung der Zähne, des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparats, wird der Zahnstein entfernt und deine Zähne mit Ultraschallinstrumenten gereinigt und Verfärbungen von Tee, Kaffee oder Zigaretten entfernt. So werden deine Zähne natürlich aufgehellt.

Anschließend folgt das Polieren der Zähne mit einer fluoridhaltigen Paste und die letzten rauen Stellen werden entfernt.

Manchmal wird auch ein Röntgenbild des Kiefers gemacht, um Karies unter Füllungen oder Wurzelentzündungen sichtbar zu machen.

Das Ergebnis sind dann glänzende, aufgehellte Zahnoberflächen. Hier bleibt weniger Belag haften. Auch aus medizinischer Sicht empfehlen Zahnärzte deshalb die professionelle Zahnreinigung.

Durch Speisereste oder eine bestimmte Zusammensetzung des Speichels kann sich nämlich Plaque bilden, der mineralisiert und zu Zahnstein wird. Diesen harten Belag bekommst du mit der Zahnbürste auch nicht mehr weg. Eine optimale Grundlage für Bakterien, die Entzündungen verursachen.

Besonders viel Zahnstein findet sich an der Innenseite der Schneidezähne und oben an den Backenzähnen. Stellen, denen du auch beim Zähneputzen besondere Aufmerksamkeit schenken solltest, denn hier werden permanent Mineralien an die Zahnflächen gespült.  

Die Zahnzusatzversicherung, die sich wirklich lohnt

Auch im Hinblick auf Zahnersatz, der gut und gerne mal mehre tausend Euro kosten kann, solltest du über eine Zahnzusatzversicherung nachdenken. Und wenn, warum dann nicht gleich die beste abschließen?

Die Zahnzusatzversicherung von ottonova wurde schon das zweite Jahr in Folge von Stiftung Warentest mit sehr gut ausgezeichnet und zum Testsieger gekürt.

Beste Absicherung gibt es hier schon ab 8,73 € im Monat. Neben der Erstattung von Zahnersatz wie Implantaten und Inlays passt sich deine ottonona Zahnzusatzversicherung auch flexibel an dein Leben an. In einen anderen Tarif wechseln kannst du – anders als bei anderen Zahnzusatzversicherungen – jederzeit.

ottonova Logo

*


* kennzeichnet Affiliatelinks / Werbelinks. Diese Links deuten auf die Homepage von ottonova. Mehr Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Teile den Artikel:

Ähnliche Artikel