13. Juni 2020
Like

Zahnpflege bei Kindern und Jugendlichen

Zahnkorrektur

Zahnpflege bei Kindern und Jugendlichen. Zahnpflege beginnt im Kindesalter und Zahngesundheit ist bei Jugendlichen sehr wichtig

Ein Lächeln und schöne Zähne sind wichtig für das ästhetische Gesamtbild des Gesichtes. Wichtig ist zu verstehen, dass man nur zweimal im Leben Zähne bekommt. Schon bei den Milchzähnen sollte die Pflege und Sorgsamkeit beginnen. Man erspart sich später viele schmerzhafte und teure Behandlungen, wenn man von Anfang an immer auf seine Zähne achtet.

Die Zahnpflege bei Kindern ist etwas anders als bei Erwachsenen. Durch gute Prophylaxe kann man Karies weitgehend verhindern. Zahnputzübungen und Fluoridierung https://www.bzaek.de/fileadmin/PDFs/pati/bzaekdgzmk/2_01_fluoridierung.pdf kann man schon im Kindergarten trainieren. Damit verhindert man den Zahnverlust von Milchzähnen und das Tragen eines Platzhalters.

Für gesunde Zähne bei Kindern ist es sehr wichtig auf Zucker und zuckerhaltige Getränke zu verzichten, auch Säfte und Energydrinks sind nicht optimal für die Zähne. Süße Snacks, Fertigprodukte, die viel Zucker enthalten und Fastfood erhöhen ebenfalls das Risiko an Karies zu erkranken. Auch Erdbeeren, Ananas, Rhabarber und Spinat enthalten viele Säuren, die den Zähnen wichtige Mineralstoffe entziehen. Am besten ist Kinder direkt so zu erziehen, dass sie nur Wasser trinken, dass hilft der Zahngesundheit enorm.

Für Kinderzähne empfiehlt sich eine Kinderzahnpasta, die weniger Fluorid enthält als Erwachsenenzahnpasten, somit verhindert man Fluorose und hässliche Schmelzdefekte an den Zähnen. Hier ist wichtig zu wissen, dass schon eine einmalige erhöhte Flouridzufuhr zu einer Schädigung des Zahnschmelzes führen kann. Stiftung Warentest hat Kinderzahnpasten getestet und die besten ermittelt. https://www.test.de/Kinderzahnpasta-im-Test-Von-sehr-gut-bis-mangelhaft-4947022-4947876/?defaultprofile=suche

Falls Milchzähne frühzeitig ausfallen, sollte man sofort den Zahnarzt oder Kieferorthopäden aufsuchen, damit geschaut werden kann, ob man einen Platzhalter benötigt, um den Raum für die weiteren nachkommenden Zähne zu halten. Damit erspart man sich oft eine spätere kieferorthopädische Behandlung https://ilovemysmile.de/arztsuche/.

Teile den Artikel:

Ähnliche Artikel